Archiv - Schuljahr 2015 / 2016


Endlich ab in die Ferien

am 24.06.2016

Auch am letzten Schultag gab es neben Zeugnissen noch einige Auszeichnungen bei einem gemeinsamen Abschlussappell. So wurden die besten Schüler und die besten Altstoffsammler ausgezeichnet. Ebenso galt unser Dank den Schülern, die erfolgreich an Mathematik- und Denkolympiaden teilgenommen haben, die sich immer wieder für unsere Schule einsetzen und mit Engagement und Ideen etwas bewegen.
Allen Schülern, Lehrern und technischen Kräften wünschen wir schöne Ferien, schöne Urlaubstage und Zeit, um neue Kraft zu tanken.

Zu Besuch in den Ebelebener Werkstätten

am 21.06.2016

In der letzten Schulwoche besuchte die Klasse 6a mit Frau Hartlep und Frau Deckert im Rahmen des Ethikunterrichts zum Thema “Menschen, die unsere Hilfe brauchen” die Ebelebener Werkstätten. Hier erfuhren die Schüler viel, wie Behinderte am Leben teilnehmen können, welche Arbeiten sie hier mit Freude verrichten. Somit kam man ins Gespräch und probierte sich selbst an diesen Arbeiten aus. Im Rahmen des neu geschlossenen Kooperationsvertrages mit dem Karl – Marien – Haus war das ein interessantes und lehrreiches Ereignis.

Abschlussfeier

am 17.06.2016

Wie jedes Jahr, so hieß es auch dieses Jahr Abschied nehmen von den Haupt- und Realschülern, die unsere Schule verlassen und ins Arbeitsleben eintreten oder weiterführende Schulen besuchen. Mit einem Programm unseres Schulchores unter Leitung von Frau Trautvetter, dem Minimusical „Web – Piraten“ und der Ansprache von Frau Schönherr wurde dazu ein würdiger Rahmen geschaffen. Unsere Kooperationspartner zeichneten wieder die besten Schüler aus. Wir wünschen ALLEN recht viel Erfolg, Glück und Gesundheit auf ihrem weiteren Lebensweg.
Dank an die Grundschule „Adolph – Diesterweg“ Ebeleben für die Aula, die uns zur Verfügung gestellt wurde, an die Kooperationspartner und die Blumenläden, die zur Ausschmückung beitrugen.

Überraschungstag

am 15.06.2016

Für die 5. und 6. Klassen gab es am 15.06.2016 einen Überraschungstag, welchen die Sozialarbeiter Frau Mandy Fischer und Frau Tanja Siebert geheim vorbereitet hatten. Sie überraschten die Schüler mit dem Besuch des Rappers Marin Rietsch alias “2schneidig”, welcher schon im November für die 7.und 8. Klassen mit seiner Kampagne “Keine Macht den Drogen” an unserer Schule zu Gast war. Viele waren enttäuscht, dass sie nicht mitmachen konnten. Deshalb gab es dieses Mal das Programm für die jüngeren Schüler unter dem Motto “Rassismus”. In Workshops machte man sich mit dem Thema verrtaut und bezog Stellung. Pausen waren dazu da, um Autogramme zu holen und letztlich wurde natürlich noch gemeinsam getanzt. Die Überraschung ist also gelungen.

Gewinn Bau Messe

am 03.06.2016

Am 03.06.2016 fuhren Schüler der 9. Klassen zur “Gewinn Bau Messe” nach Erfurt. Vor Ort konnten die Schüler handwerkliche Berufe, die auf dem Bau gebraucht werden, anschauen und viele Geräte oder Bauarbeiten selbst ausprobieren. INsgesamt waren 30 Unternehmen der Bauwirtschaft und 20 Unternehmen der Zulieferbranche vertreten. Es war ein Gewinn für die Schüler sowie auch für die Betriebe. Man konnten sich mit den Firmenmitarbeitern unterhalten. Somit konnten die Schüler vielleicht Lehrlingsverträge oder Praktikumsveträge abschließen. Die Firmen konnten Auszubildende, die dringend benötigt werden, für sich gewinnen. Selber konnten man auch Schwächen und Stärken erkennen. Als Berufsberatungslehrerin war Frau Hartlep mit gefahren. Sie ermöglilchte diese Fahrt!

Letzter Schultag Klasse 10

am 20.05.2016

Am letzten Schultag verabschiedeten sich die 10. Klasse noch einmal mit einem bunten Programm, bei welchem Lehrer und Schüler gefordert waren. So musste man beim Tauziehen und Eierlaufen beweisen, Begriffe raten, Luftballons zum Platzen bringen, Äpfel und Schokolode “fischen”, einen Schönheitswettberwerb bestehen und an der Ausscheidung zum “Ebelebener Superstar” teilnehmen.

Mottowoche

am 19.05.2016

Nach einer wandelbaren letzten Woche der Klasse 10, an der man die meisten Schüler jeden Tag anders bewundern konnte, wie z.B. am 1. Schultag, als Märchenfiguren oder in Faschingskostümen usw., kommt nun morgen der LETZTE Schultag. Wir wünschen allen Prüflingen der 9. und 10. Klassen maximale Erfolge.

Klassenfahrt der 8a

am 18.05.2016

Am 18.05. bis 20.05.2016 fand unsere Klassenfahrt nach statt. Wir waren in 4-Bettzimmern der Jugendherberge untergebracht und hatten viele Möglichkeiten zum Spielen und Chillen. Bereits am ersten Tag besuchten wir die Autostadt und waren fasziniert von der Vielfältigkeit des Parks und den verschiedenen Pavillions. Probesitzen bei Audi, VW und Co., sowie eine Zeitreise durch die Geschichte der Mobilität mit vielen restaurierten Fahrzeugen, ließ so manches Technik-Herz höherschlagen. Am Donnerstag besuchten wir die Phaeno, was alles andere als nur ein Museum ist. Nach kurzer Einführung ins Gelände konnten wir in kleinen Gruppen alle Ausstellungsstücke und Versuche selbst ausprobierten. Von Optik, Mechanik bis hin zur Feuerwirbel konnten wir alle unsere Sinne nutzen. In einer Mittagspause mobilisierten wir unsere letzten Reserven und erkundeten erneut die Innenstadt. Abends erfolgten Tischtennis-Meisterschaften, Ball-, Würfel- und Kartenspiele. Am Freitag war leider bereits die Abreise. Wir danken dem Betreuer, Würfel- und Tischtennis-König Herrn Nucke sowie unseren Lehrerinnen Frau Rust für die tolle gemeinsame Zeit und der Sozialarbeiterin Frau Fischer für die Organisation.

Klassenfahrt der 7. Klassen

am 09.05.2016

Am 9.05. bis 12.05.2016 fand unsere Klassenfahrt nach Limbach-Oberfrohna mit viel Sonnenschein und guter Laune statt. Wir waren in Bungalows untergebracht und hatten viele Möglichkeiten zum Spielen, Baden und Chillen. Bereits am ersten Tag eröffneten wir die Freibad-Saison. Am Dienstag besuchten wir vormittags das Hallenbad Limbomar und waren am nachmittags Untertage und besuchten ein Schaubergwerk. Abends war Styling angesagt, denn trotz kleiner Startschwierigkeiten besuchten einige von uns noch die Disco mit Airbrush. Am Donnerstag fuhren wir zur Augustusburg. Nach wilder Abfahrt auf der Sommerrodelbahn schafften nur wenige den Aufstieg zur Burg. Am letzten Abend haben wir gemeinsam Rostwurst gegrillt. Freitag war leider bereits die Abreise. Wir danken den Betreuern Frau Schmidt, Frau Weimar und Herrn Hempel sowie unseren Klassenlehrerinnen Frau Dietrich und Frau Rust für die tolle gemeinsame Zeit.

Berufsmesse

am 03.05.2016

Zum ersten Mal startete die Schule und besonders Frau Hartlep als Beratungslehrerin für Berufsorientierung den Versuch Betriebe in die Schule einzuladen und eine Berufsmesse durchzuführen. Viele Betriebe hatten sich angesagt und die Turnhalle war voll! Viele Schüler und Eltern der Klassen 7 – 10 konnten somit vor Ort Vertreter ausfragen, Informationen zur Berufswahl, Anforderungen, Bewerbungen erhalten. Insgesamt hat es allen sehr gut gefallen. Auch der Schulförderverein sorgte wieder prima für die Versorgung der Gäste und Teilnehmer. Teilnehmende Unternehmen waren Tischlerei Andre Walther Ebeleben, Blütenzauber B. Jäkel Ebeleben, TR Plast Ebeleben GmbH, Autohaus GmbH Ebeleben, Agrarunternehmen Schlepper Schernberg, Landwirtschaftsamt Bad Frankenhausen, WAGO Kontakttechnik GmbH Sondershausen, INTEK GmbH Sondershausen, Wiegand GmbH Schlotheim, Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen Erfurt, Kreishandwerkerschaft Kyffhäuser-Unstrut-Hainich, Karriereberatung der Bundeswehr Mühlhausen, Staatl. Berufsschulzentrum Kyffhäuserkreis (SBBZ Sondershausen), Private Fachschule für Wirtschaft u. Soziales Sondershausen, IBKM gemeinnützige Schulträger GmbH Bad Frankenhausen, Kyffhäuser Paracelsus-Schule Artern, Nordthüringer Volksbank, Kyffhäusersparkasse, AOK Plus Sömmerda und der Kreisjugendring Kyffhäuserkreis! Danke auch an alle Unternehmen!

Denkolympiade

am 02.05.2016

Die Denkolympiade gestaltete sich für unsere Schule zu einem großen Erfolg. Fünf Schüler unserer Schule waren unter den 30 Besten des Schulamtsbereiches Nordthüringen. Insgesamt haben in diesem Schulamtsbereich über 250 Schüler teilgenommen. Wir gratulieren Sebastian Jakob, welcher an 2. Stelle plaziert ist, Amin Höhn (16.Platz) und Tim Schreivogel, Soraya Hey, Sophia Weck (alle an 18. Stelle). Bei der Denkolympiade wurden die Schüler vor allem auf den Gebieten Allgemeinwissen, Mathematik, Naturwissenschaftne und Sprachen getestet. Allen unseren herzlichen Glückwunsch!!!

Projektpräsentationen der Klasse 10

am 21.04.2016

Wie jedes Jahr herrschte auch heute wieder in der Klasse 10 Hochspannung. Die Präsentationen der Projektarbeiten standen an. Viele hatten sich mit tollen Einfällen auf diesen Tag vorbereitet, bei einigen Schülern lief es nicht so wie gewünscht. Dieses Jahr wurden Themen wie “Der chemische Stoff Alkohol“, „Baustile im Wandel der Zeit“. „Jugend in der DDR“, „Aberglaube und Wunderheilung in anderen Ländern“, “Der Mond in seiner Umlaufbahn”, “Afghanistan – Land im Aufbruch” und “Von der Blüte zum Honig”!

Kooperationverträge

am 15.04.2016

Noch vor Eröffnung des Schulfestes trafen sich unsere Kooperationspartner, die Schulleitung und der Schülersprecher um die Kooperationsverträge mit der Thüringer Gemeinschaftsschule Ebeleben zu bestätigen. Dieses war durch die Schulumwandlung nötig, Gleichzeitig wurde als neuer Kooperationspartner das Karl – Marien – Haus in Ebeleben gewonnen. Unsere alten und damit neuen Kooperationspartner sind AOK PLUS - Die Gesundheitskasse (Partner seit: 2009), VR - Bank, Zweigstelle Ebeleben (Partner seit: 2009), Zweigniederlassung RWZ Rhein - Main eG, Ebeleben (Partner seit:2009), Ferienpark Feuerkuppe e.V. (Partner seit: 2012), Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. , SV Blau Weiß 90 Allmenhausen (Partner seit: 2012), Stadtverwaltung Ebeleben (Partner seit: 2009), Förderverein der Staatlichen Regelschule Ebeleben , Kyffhäusersparkasse, Zweigstelle Ebeleben (Partner seit: 2009).

Unser Schulfest

am 15.04.2016

Unser Schulfest war ein voller Erfolg. Die ganze Woche bereiteten sich die Schüler auf das Schulfest vor. Viele waren besonders aufgeregt, den sie mussten vor einer gefüllten Sporthalle ihre Auftritte absolvieren – und das Aufgrund der großen Beteiligung gleich zweimal. Alle anderen hatten sich in den Räumen auf den Empfang der Eltern, Großeltern, ehemaligen Schüler und vielen Gäste vorbereitet, Rede und Antwort zu ihren Projekten zu stehen. Dank an alle Schüler, die sich besonders eingebracht haben! Für das leibliche Wohl sorgten die Muttis und Vatis des Fördervereins. Alles klappte prima! Ein dickes DANKE!
DANKE auch den externen Begleitern (siehe obigen Artikel) und den Sponsoren – der VR Bank, Bäckerei Eckleben, dem REWE - Markt unter Leitung von Herrn Hellrung, Bäckerei Linder Feldengel, Firma Strickrodt und Firma Schimmel, der musikalischen Unterhaltung und allen anderen fleißigen Helfern!!!

Projektwoche Tag 3 und 4

am 14.04.2016

Die Vorbereitungen für das Schulfest und des Empfang der Gäste laufen auf Hochtouren!

Projektwoche Tag 1 und 2

am 12.04.2016

Die ersten zwei Tage unserer Projektwoche sind vorbei und in allen Gruppen wird gearbeitet, gebastelt, gestaltet, gewandert, Rad gefahren, gekocht usw. In den einzelnen Projekten macht es den Schülern viel Spass. So finden sich Schüler in den Gruppen Theater/Bühne, Jugendclub, Basteln, Selbstverteidigung, Schmexperten, Nistkästenbau, Natur, Fahrradtouren, Drogen/Sucht, Dance I und II, Sport in der Antike, Skaten, Kreativmarkt und Kinderrechte wieder. Wir danken recht herzlich unseren externen Helfern – Frau Nancy Schuder – Ludwig (KJR Kyffhäuserkreis e.V.), Herrn Jeffrey Schulz (Landratsamt), Miles Shane, Baldur Hartung (Ferienpark Feuerkuppe e.V.), Thomas Köhler und seinen Helfern von der Budoschule Nordhausen. Hier einige erste Eindrücke!

Kampfkunst in Ebeleben

am 10.04.2016 von Henrick Mönkemeyer

Seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 bietet die Sport&Kampfkunstakademie Nordhausen e.V an unserer Schule Kampfkunst und Selbstverteidigung an. Einmal die Woche kommen 3 Trainer des Vereins in unsere Turnhalle und nehmen sich eine Doppelstunde Zeit 19 unserer Schüler ihr hohes Können zu vermitteln. Unter Anleitung des Kampfkunstlehrers Thomas Köhler werden unsere Schüler gegen Angriffe geschult, aber auch in den Bereichen Kraft, Kondition und Koordination wird den Schülern einiges vermittelt. Die Trainingsstunden werden abwechslungsreich gestaltet um den verschiedenen Bereichen der Kampfkünste Raum zum Entfalten zu geben. Die Schüler beherrschen nach einem halben Jahr Training eine Auswahl an Hebel-, Wurf-, Tritt-, Schlag- und Würgetechniken. Am 23.2 und 1.3 dieses Jahres herrschte Spannung. Ein Moment der herbeigesehnt aber auch gefürchtet wurde, war gekommen. Die Prüfungen zum gelben Gürtel waren gekommen. Nach 15 Minuten Prüfung pro Schüler war das Ergebnis des Prüfers klar. Alle Schüler hatten aufgrund ihres Trainings und ihrer Leistung die Prüfung bestanden und dürfen nun voller Stolz einen gelben Gürtel im Jiu-Jitsu/ Qi Na tragen. Nächster Höhepunkt ist die Landesmeisterschaft, auf die sich unsere Kämpfer nun vorbereiten.
Bei Interesse einfach dienstags um 13:00 Uhr mit Sportsachen an der Turnhalle sein, ein laufender Einstieg ist jederzeit möglich
Henrick Mönkemeyer
Pressewart Sport&Kampfkunstakademie Nordhausen e.V.

Erneuter Erfolg bei der Mathematikkreisolympiade

am 06.04.2016 von Frau Deckert

Auch in diesem Schuljahr fand an unserer Schule am 28.01.2016 die Mathematik – Schulolympiade statt, bei der die besten Mathematiker der 5. und 6. Klassen ihr Wissen, logisches Denken und geschicktes Vorgehen beim Lösen von sehr kniffligen Aufgaben unter Beweis stellten.
Durch ihr erfolgreiches Abschneiden bei dieser Schulolympiade qualifizierten sich die Schüler Laura Sorber (5a), Emma Suffa (5b), Rebecca Vollmann (6b) und Niklas Crämer (6b) für die Teilnahme an der Mathematik – Kreisolympiade, zu der sie am 06.04.2016 mit Frau Deckert nach Bad Frankenhausen fuhren.
Obwohl Rebecca und Niklas schon zu den „alten Hasen“ bei der Kreisolympiade gehören, waren auch sie genauso aufgeregt und erwartungsvoll wie Emma und Laura.
Insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 der Regelschulen und Gemeinschaftsschulen des Bereiches Artern/ Sondershausen grübelten 120 Minuten lang über den wirklich sehr schwierigen und anspruchsvollen Aufgaben. Hier galt es nicht einfach nur gelernte Rechenregeln oder Gesetzmäßigkeiten anzuwenden, sondern es musste kombiniert, kreativ gearbeitet und auch mal „um die Ecke gedacht“ werden um zur Lösung zu gelangen.
Nach einer zweistündigen Entspannungsphase in der Kyffhäusertherme erwarteten nun alle Teilnehmer gespannt die Bekanntgabe der Platzierungen in den einzelnen Jahrgangsstufen.
Völlig perplex und erstaunt war unsere Schülerin Emma Suffa als ihr Name aufgerufen wurde.
Emma Suffa belegte den 1. Platz bei der Mathematik – Kreisolympiade in der Jahrgangsstufe 5.
Mit dieser hervorragenden Leistung knüpft Emma an den Erfolg von Rebecca Vollmann an, die sich im vergangenen Schuljahr den Titel der Mathematik – Kreismeisterin erkämpfte.
Rebecca, Laura und Niklas brauchen nicht enttäuscht zu sein, dass sie nicht zu den Erstplatzierten gehören, denn allein die Teilnahme an dieser Kreisolympiade ist schon sehr bemerkenswert.
Wir gratulieren den vier Mathematikern recht herzlich zu ihren Leistungen und drücken Emma die Daumen, dass sie sich für die Landesolympiade qualifiziert hat.

Besuch des Grenzlandmuseum Teistungen

am 23.03.2016

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts besuchten die Schüler der Klasse 10 das Grenzlandmuseum in Teistungen. Hier wurde uns noch einmal sehr bewusst gemacht, was die DDR – Grenze und an/ mit ihr zu leben bedeutete. Anschaulich stellte man die Entwicklung beider deutscher Staaten bis zum Bau der Grenze dar. Wie die Grenze letztendlich ausgebaut wurde und wie Kontrollen stattfanden erzählte uns unser Gide aus Erfahrungen und anhand von Beispielen. Insgesamt war der Tag eine Bereicherung für den Geschichtsunterricht.

Insektenhotel

am 03.03.2016

Im praktischen Teil ihrer Projektarbeit zum Thema “Von der Blüte bis zum Honig” fertigten die drei Schüler Larissa Skor, Franziska Mantai und Robin Becker ein Insektenhotel an. Dieses fand am 03.03.2016 einen Platz an der Sporthalle auf dem Schulgelände und sieht dort sehr gut aus. Alle drei hoffen, dass sich die Insekten sehr bald dort heimisch fühlen.

Hallo Herr Hellrung!

am 18.02.2016 von Frau Fischer

Da wir diese Woche unseren Gewinn für die Schule bekommen haben, möchte ich dies zum Anlass nehmen noch einmal herzlich Danke zu sagen!!!! Unsere neue Digitalkamera in schlumpfblau!!! Vielen Dank an alle Helfer!
Im Namen aller Schüler, Eltern, Lehrer, Sozialarbeitern und des Jugendclubs Ebeleben
PS: Die Farbe habe ich ausgesucht, die ist toll.

Gewinn bei den Berufsinfotagen

am 29.01.2016

Beim Schülerwettbewerb der Berufsinformationstage wurden von sieben Schülern unserer Schule wahre Rekorde aufgestellt. So schälte Amelie die längste Kartoffelschale und Tim war beim Melken Spitze. Die Anstrengungen haben sich gelohnt und der Gewinn fließt in die geplante Klassenfahrt der beiden 9. Klassen. Somit war die Freude bei den Schülern, aber auch bei Frau Hartlep und allen anderen Lehrern groß. Auch hier allen Beteiligten unseren Glückwunsch.

Planspiel Börse

am 28.01.2016

Am Planspiel Börse nahmen dieses Jahr wieder vier Schüler der Klasse 10 teil. Sie gewannen als die “Zocker” in der Nachhaltigkeitswertung. Alle vier freuten sich über den Sieg und den “Gewinn”. Herzlichen Glückwunsch!

Wetten dass…?

am 11.12.2015

Wie jedes Jahr forderte der REWE – Markt unter Leitung von Herr Hellrung eine Einrichtung der Umgebung heraus mit ihm zu wetten und 500 € für Kinder- und Jugendarbeit zu gewinnen. Dieses Jahr wettete der Jugendclub Ebeleben unter Leitung von Frau Nancy Schuder – Ludwig mit dem Marktleiter, dass es dem Jugendclub gelingt mit mindestens 50 Kerzen und Personen das REWE – Logo zu formieren. Aufgrund der ERkrankung von Frau Schuder – Ludwig übernahm die Sozialarbeiterin der TGS Ebeleben Frau Mandy Fischer die Organisation.
Am 11.12.2015 war es dann soweit! Trotz schlechtem Wetter kamen Jugendliche der Stadt Ebeleben, Schüler der TGS, Eltern, die FFW Clingen mit Kindern und auch Frau Nancy Schuder – Ludwig ließ es sich nicht nehmen trotz Krücken den Ausgang der Wette zu verfolgen. Trotz Wind und Regen “stand” das REWE – Logo aus über 50 Kerzen/ Personen pünktlich um 16.30 Uhr!
Herr Hellrung war begeistert und übergab den Scheck von 500€, den sich der Jugendclub und die TGS Ebeleben teilen. Wir danken allen Schülern, Eltern, den Kameraden der FFW Clingen und natürlich Herrn Hellrung für seine tolle, immer wiederkehrende Unterstützung Der Kinder- und Jugendarbeit in Ebeleben!

Phaeno

am 25.11.2015

Am Mittwoch, den 25.11.2015 fuhren die Klassen 9a und 9b mit ihrem Physiklehrer Herrn Laube und den beiden Klassenleiterinnen Frau Bohne und Frau Böttger zu einem etwas anderen Unterricht nach Wolfsburg.
Der Tag in der Phaeno in Wolfsburg war sehr interessant und aufregend. Die Zeit ist wie im Flug vergangen. Dort gab es viele spannende Experimente zum Angucken und Selbst probieren. Es werden auch Dinge gezeigt, die sonst nur extrem trocken in der Schule vermittelt werden. Es gibt über 350 physikalische, biologische und allgemein naturwissenschaftliche Phänomene, die man austesten kann. Das Highlight ist der 6 Meter hohe Feuertornado, der zu jeder vollen Stunde entzündet wird. Wir danken unseren Lehrern, dass sie uns so einen schönen Tag ermöglicht haben.
Nicht zu vergessen sind auch die Aufgaben, welche wir für den Physikunterricht zu erfüllen hatten.

Sonnenaufgang

am 24.11.2015

Sonnenaufgang am Dienstag früh 7.30 Uhr - Blick aus der Schule

Geocaching – Tour Klasse 7a/7b

am 20.11.2015

Bei schlechtem Wetter, aber dennoch motiviert begaben sich die Schüler der Klasse 7a und 7b am 20.11.2015 in Begleitung von Mitarbeitern derCSC GmbH Sondershausen auf Geocaching – Tour. Mit Hilfe von Koordinaten begab man sich quer durch Ebeleben und “fand” wichtige Einrichtungen der Stadt, in denen man viele Fragen stellen konnte.

Somewhere - Workshop Klasse 10

am 18.11.2015

Am 18.11.2015 führten wir – die Klasse 10 und Herr Wurschi mit einem weiteren Kollegen der Ettersberg – Stiftung einen Workshop zum Thema “Somewhere – Das Land hinter dem Zaun” durch. Hierbei ging es um Jugendkultur in der DDR, wobei wir uns Wissen mit HIlfe von Archivmaterial und Filmen über das Leben von Jugendlichen und ihre Musik erarbeiten konnten. Am Beispiel von Punk und Heavy Metal erhielten wir einen Überblick, welche Denkweisen und Verhaltensmuster in der DDR zu Konflikten mit dem Herrschaftsapparat führen konnten, aber auch wie man sich als Jugendlicher durchsetzte.

“2schneidig” zu Gast

am 17.11.2015 von M.Fischer

Der Rapper „2schneidig“ alias Martin Rietsch und sein Projektpartner „Keine Macht den Drogen“ besuchten am 17.11.2015 unsere Gemeinschaftsschule. Die Schüler der 7. und 8. Klassen erfuhren, dass Martin Rietsch in verschiedenen Pflegefamilien aufwuchs, immer wieder Straftaten beging, Drogen konsumierte und schließlich auch im Gefängnis saß. Durch seinen offenen Umgang mit dem Thema Drogen und seine sympathische Art, schaffte es „2schneidig“ die Schüler in seinen Bann zu ziehen. Dass man Themen wie Drogen, Kriminalität und Rassismus auch mit viel Humor und Lockerheit besprechen kann, ohne dabei natürlich auch den ernsten Hintergrund zu wahren, lernten alle Teilnehmer an diesem Tag von Herrn Rietsch. Besonders positives Feedback gaben die Schüler der authentischen und coolen Art des Rappers. Die Pausen wurden genutzt um mit ihm ins Gespräch zu kommen, Autogramme zu holen oder auch um ein Kartenspiel mit ihm zu spielen. Wir bedanken uns recht herzlich für den tollen Tag an unserer Schule und werden versuchen den Wunsch nach einem erneuten Besuch zu erfüllen.

Zoobesuch Klasse 5a und 5b

am 27.10.2015

Am 27.10.2015 fuhren die 5. Klassen im Rahmen des MNT-, Ethik- und Religionsunterrichts zur Exkursion in den Erfurter Zoo. In der Zoo-Schule lernten die Schülerinnen und Schüler die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Wirbeltieren "hautnah" kennen.
In Gruppen erkundeten die jungen Naturforscher den Zoo auf eigener Faust und konnten das neue Elefanten-Haus in Augenschein nehmen.
Der Ausflug in den Zoo hat Schülern und Betreuern viel Freude bereitet und der Fleiß der einzelnen Teams wird in den Protokollen ausgewertet.

Symbolischer Spatenstich

am 27.10.2015

Am Donnerstag, den 29.10.2015 fand der symbolische Spatenstich zum Anbau des Schulteils unter großer Beteiligung statt. Ziel ist die Schaffung neuer Klassen-, Verwaltungs- und Hauswirtschaftsräume, um den Schulteil II am Markt aufzugeben. Damit wünschen wir uns mehr Ruhe, weniger Lauferei zwischen den Schulgebäuden und bessere Arbeitsbedingungen für Schüler und Lehrer. Den Spatenstich vollzogen unsere Landrätin Frau Hochwind, die Schulleiterin Frau Schönherr, der Bürgermeister der Stadt Ebeleben Herr Vogt, unsere Schulelternsprecherin Frau Rübesame und der Schülersprecher Paul Holtz.

Orchesterwerkstatt

am 21.10.2015

Die Klassen 7a, 7b und 10 besuchten am 21.10.2015 die Orchesterwerkstatt „Robert Schumann“ in Sondershausen. Viele Schüler der Klasse 7 waren schon ganz aufgeregt, da sie gemeinsam mit dem Lohorchester das Programm mitgestalten sollten. Unter der musikalischen Leitung und der Moderation von Herrn Michael Ellis Ingram wurde das Leben und Schaffen von Robert Schumann und seiner Frau Clara vorgestellt. Musikalische Stücke des Lohorchesters und den Solisten Ayako Matuschka und Anna Baranowska wechselten sich ab mit gelesenen Erinnerungen oder möglichen Dialogen aus Schumanns Leben durch unsere Schüler. Insgesamt hat es allen sehr gut gefallen und wird als lehrreiches Erlebnis in Erinnerung bleiben. Danke an alle Mitwirkenden und Organisatoren!

Biologisch – geografische Exkursion Klasse 10

am 02.10.2015

Am 02.Oktober begab sich die Klasse 10 bei wunderbarem Wetter auf die biologisch– geografische Exkursion zum Hotzenberg. Im Voraus wurde von Eltern und Schülern ein Picknick vorbereitet, welches uns Herr Lupczyk an einen vereinbarten Treffpunkt fuhr. Vielen Dank an alle! Auf dem Weg zum Hotzenberg gab es schon vieles zu tun – Pflanzen, Sträucher und Bäume bestimmen. So begegneten uns auch Rehe. Nach dem Picknick, welches aus Wurst, Käse, Eiern, Pakora, Obst, Gemüse, Muffins und Berlinern bestand, bekam Julia noch ein Törtchen mit Kerze von ihren MitschülerInnen zu ihrem Geburtstag.
Anschließend mussten aber die gestellten Aufgaben erledigt werden – Untersuchung von Baumstämmen, Baumrinde, Bodenproben und Flussläufen, Messung der Temperatur, Windgeschwindigkeit, Boden- und Luftfeuchtigkeit, Feststellung von Himmelsrichtungen. Insgesamt hat allen der Tag sehr gut gefallen und viele waren von der natürlichen Vielfalt und Schönheit ihrer nahen Heimat begeistert, wie man an den Aufnahmen sehen kann.

Klassenfahrt 7ab nach Jena

am 30.09.2015

Wir die Klassen 7a und 7b fuhren am 30.09.2015 mit dem Bus nach Jena und besuchten die Imaginata. Zu Beginn der Führung wurden wir in einzelne Gruppen aufgeteilt und bekamen alle den gleichen Arbeitsauftrag. Die an uns gestellten Aufgaben erledigten wir mit großem Interesse während der Führung. Anschließend konnten wir uns in der großen Halle frei bewegen und viele Experimente zu den Themen Optik, Akustik, Fühlen, Schall und Schwingungen durchführen. Einer der besten Experimente war für uns die große Tastatur, an der wir alle viel Spaß hatten. Wir waren hierbei in einem langen, engen, dunklen Gang mit vielen Hindernissen, durch den wir uns tasten mussten. Nachdem unsere Zeit auf dem Imaginata - Gelände vorbei war, fuhren wird alle mit dem Bus weiter in das Zentrum von Jena und besuchten eine Vorstellung im Planetarium. Hier hatten wir Zeit, die Aufgaben zu dem Film, den wir besuchten, zu lösen. Wir erfuhren in dem Film viel über die Entstehung des Universums und der Erde und hörten alle bis zum Ende ganz gespannt den Ausführungen zum Thema zu. Anschließend hatten wir noch Zeit unsere Ausführungen zu überarbeiten und inhaltlich zu vervollständigen. Nach einem langen Tag und vielen Erlebnissen fuhren wir zurück nach Ebeleben.

Kindergipfel in Eisenach

am 26.09.2015 von Mandy Fischer

Zwölf Schüler aus der Gemeinschaftsschule Ebeleben nahmen am Wochenende am Kindergipfel in Eisenach teil. Somit war unsere Schule mit den meisten Teilnehmern vertreten, worauf wir besonders stolz sind. Die Schüler der 5. bis 7. Klassen hatten in Eisenach nicht nur Freude und Spaß, es wurde auch hart gearbeitet: In verschiedenen Workshops zu den Themen Kinderrechte, Tierschutz, Mitbestimmung, Menschenfeindlichkeit, Umweltschutz und Schule erarbeiteten die Kinder aus Thüringen ihre Vorstellungen und Wünsche, welche nach einer Abstimmung in einem Zukunftsvertrag festgehalten wurden. Viele Landespolitiker waren gekommen, um die Anliegen mit den Teilnehmern zu diskutieren. Besonders beeindruckt waren die Schüler von unserem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow, welcher nicht nur interessiert zuhörte, sondern sich sehr viel Zeit für persönliche Gespräche, Autogramme und Selfies nahm. Wir danken unseren engagierten Schülern für ihren Einsatz! Weiterer Dank gilt den Schulsozialarbeitern im Kyffhäuserkreis für die zeitaufwendige bürokratische Organisation im Vorfeld und die personelle und finanzielle Absicherung der An- und Abfahrt!

Projekttage in Auschwitz/Oswiecim

am 21.09.2015

Vom 21. bis 25. September 2015 besuchten Schüler der 9. und 10. Klassen die Stadt Oswiecim/ Polen. Unser Ziel war der Besuch der Gedenkstätten in Auschwitz und Birkenau, sowie die Beschäftigung mit dieser Zeit und den begangenen Verbrechen. Am ersten Tag führten uns die Zivildienstleistenden der Internationalen Jugendbegegnungsstätte durch die Stadt Oswiecim (Auschwitz). Wir besuchten die Synagoge und das Museum. Am 2. Tag fuhren wir nach Krakau. Mit unserer Reiseleiterin erkundeten wir das jüdische Viertel, wo auch der Film „Schindlers Liste“ gedreht wurde, die Burg Wawel und das Stadtzentrum. Bei herrlichem Wetter blieb dann noch Zeit für eine Shoppingtour. Abends trafen wir uns zu einer Gesprächsrunde, um den folgenden Tag vorzubereiten.
Unser dritter Tag begann mit einem Workshop zum Thema „Kinder im Holocaust“. Nach dem Mittagessen wurden wir in zwei Gruppen durch das ehemalige Lager Auschwitz I geführt. Geschockt und betroffen waren viele über die Gräueltaten. Am anderen Morgen trafen wir uns im riesigen ehemaligen Vernichtungslager Auschwitz II/Birkenau. Im Wachturm am Eingang wurde uns die Dimension des Lagers bewusst – eines Lagers, welches auf industrielle Vernichtung von Menschen ausgerichtet war und Symbol für die Verbrechen der Nationalsozialisten im 2. Weltkrieg bleibt. Im Workshop anschließend wurde das Gesehene und Gehörte aufgearbeitet und besprochen. In der Gesprächsrunde am Abend fassten wir unseren Besuch zusammen. Bei vielen werden diese Tage bleibende Eindrücke hinterlassen. Einig waren sich viele, dass die Unterkunft und die Verpflegung super waren, aber das Verhalten einiger Schüler nicht allen gefallen hat.
Einig waren sich ebenso die meisten Schüler, dass so etwas wie damals nie wieder passieren darf!

Teamtraining 6a

am 17.09.2015 von Mandy Fischer

„Gemeinsam klappt es besser!“ - Zu diesem Ergebnis kamen die Schüler der 6a am Ende des Projekttages zum Thema „Teamtraining“. Einen ganzen Vormittag erhielten die Schüler durch die Schulsozialarbeiterinnen Frau Mittwoch (Schule Roßleben), Frau Warmuth (Schule Oldisleben) und Frau Siebert (Berufsbildende Schule SDH) verschiedene Aufträge, welche die Klasse gemeinschaftlich lösen sollte. Bei der „Flussüberquerung“, der „blinden Raupe“, der „Halfpipe“ oder dem „blinden Dreieck/Viereck“ wurde deutlich, dass die Aufgaben zwar lösbar sind, ein vorzeitiges alleiniges Vorgehen einzelner Klassenmitglieder jedoch nicht zum Erfolg führt. Erst durch gemeinsame Überlegungen und Planung, unter Einbeziehung aller Mitschüler, konnte das Ziel erreicht werden.
Leider musste ein Spiel auf Grund der extremen Lautstärke und Unkonzentriertheit abgebrochen werden. Dies ärgerte sehr, da ich mich über den Einsatz (inklusiver langer Anfahrtszeit und die kostenlose Nutzung des Materials) meiner Kolleginnen freute und mich an dieser Stelle auch noch einmal bedanken möchte. Ebenso gilt besonderer Dank der Klassenlehrerin Frau Deckert, welche den Tag ermöglichte und den Schulsozialarbeitern helfend zur Hand ging. Natürlich danke ich Frau Deckert auch im Namen aller Schüler für das Anfeuern und das tolle Frühstück.
Der Wunsch der Klasse nach weiteren Projekten dieser Art wurde von mir registriert und ist in Planung.

Erste-Hilfe Veranstaltung in Erfurt

am 11.09.2015 von Nick Weimer

Am 11.09.2015 waren Schüler/innen der 7. und 8. Klassenstufe mit Frau Rust und Frau Böttger in Erfurt und haben an der Auftaktveranstaltung zum Erste-Hilfe Kurs teilgenommen. Wir haben viel über das Wiederbeleben und Erste Hilfe gelernt. Uns standen folgende Landesverbände zur Seite: Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsche Lebens-Rettung-Gesellschaft e.V. (DLRG), Deutsches Rotes Kreuz (DRK,) Malteser und die Johanniter. Unsere Schule hat in einer Verlosung einen Gratis- Erste-Hilfe-Kurs gewonnen. Einer der Landesverbände kommt an unsere Schule und führt mit uns den Erste-Hilfe Kurs durch. Es gab verschiedene Stationen an denen wir dann alle arbeiten mussten. Als wir mit diesen Stationen fertig waren, haben uns Frau Rust und Frau Böttger eine Kugel Eis spendiert, weil wir so fleißig mitgemacht haben. So gegen 13 Uhr ging es wieder mit dem Bus nach Hause.

Thüringer Gemeinschaftsschule

am 28.08.2015

Ab diesem Schuljahr begrüßen wir alle Schüler in unserer neuen Schule, denn wir heißen ab jetzt Thüringer Gemeinschaftsschule. Damit ändert sich einiges am Tagesablauf. Darüber werdet ihr am 1. Unterrichtstag informiert.

Gemeinschaftsschule Ebeleben
Renate Schönherr
Herrmann-Töppe-Str. 4
99713 Ebeleben

Telefon: 0 36 020 / 72 96 1
Telefax: 0 36 020 / 73 70 4
E - Mail: schulleitungrse(at)t-online.de