Archiv - Schuljahr 2011 / 2012


Letzter Schultag 2011/2012

am 12.07.2012

Wie jedes Jahr gab es am letzten Schultag einen Abschlussappell. Es wurden die besten Altstoffsammler, aber auch Schüler ausgezeichnet, welche sich für unsere Schule einsetzten, sich aktiv am Schulleben beteiligten, sehr gute Leistungen erbrachten oder als Klassen- und Schulsprecher sich für Verbesserungen einsetzten. Allen Ausgezeichneten gratulieren wir recht herzlich.
Gesponsort wurden die Geschenke von unserem Schulförderverein. Frau Kriegshammer und Frau Kellner verließen unsere Schule. Beide Kollegen und einige Schüler wurden mit den besten Wünschen für ihre Zukunft veranschiedet!

Feierliche Zeugnisausgabe

am 11.07.2012

Am 13.07.2012 fand die feierliche Zeugnisübergabe in der Aula der GS Ebeleben statt. Die Schulabgänger der 9. und 10 Klassen konnten nach Wochen der Prüfungen und Aufregungen ihre Zeugnisse in Empfang nehmen. Das Programm gestaltete unser Schulchor u.a. mit dem Musical "Die Träume des Morpheus", welches nach wochenlangem Üben super gelang und viel Applaus erntete. Michelle und Christoph Kellermann verzauberten das Publikum mit der Violine und am Klavier. Marcus Kühn brachte uns mit seinem Gedicht "Ich träume" zum Nachdenken. Der Sologesang von Franziska Gülland ging ebenfalls unter die Haut. Besonders gute bzw. aktive Schüler wurden von unseren Kooperationspartnern ausgezeichnet.
Wer Interesse an den Bildern hat, die während der Feierstunde gemacht wurden, meldet sich bitte in der Schule!

Schwimmfest und Nonsensolympiade

am 06.07.2012

Die Woche endete am 06.07.2012 mit einem Schwimmfest und der Nonsensolympiade. Das Wetter war zum Glück günstig. So konnte um 9.00 Uhr im Schwimmbad Ebeleben der 2. sportliche Tag der Woche starten. Mit Laufzetteln versehen wurde der Parcours absolviert. Dazu gehörte: Torwandschießen, Reifenzielwurf, Sackhüpfen, Bierdeckelzielwurf, Streichholzweitwurf, Erbsenziel- und Erbsenweitspucken, Dosengolf, Arschbomben- und Schwimm – Lauf – Wettbewerb! Schon beim Erbsenweitspucken lieferte sich Herr Balßuweit, Frau Trautvetter und Jenny Bauerhin aus der 8. Klasse einen heißen Wettkampf. Alle wollten den Rekord von 7,64 m (aufgestellt von Herrn Balßuweit) brechen. Viele hatten sehr viel Spaß an den Stationen. Die meisten genossen aber ihre freie Zeit im Wasser.
Der Förderverein spendierte allen Kindern noch ein leckeres Eis, was sehr gern angenommen wurde!
Auch Bilder sind noch viel mehr entstanden. Dabei sind wunderschöne Freundschaftsfotos, die wir aus bestimmten Gründen nicht veröffentlichen wollen. Wer Interesse hat, wendet sich bitte an Frau Keimling!
Die Gewinner des Sportwettkämpfe sind:
bei den Jungen: Tino Weickert, Alban Mehmeti, Tobias Baumeyer, Alexander Fischer, Johannes Voitl, Johannes Joch und Robert Weck
bei den Mädchen: Jenny Bauerhin, Patricia Sichardt, Annekathrin Beate, Celine Hoyer, Julia Reichardt und Viktoria Verges.
Die Sieger der Nonsens Olympiade waren: Kai Klöppel, Marcel Wiegand, Jenny Bauerhin, Evan Baumbach, Fellix Hilser, Madlen Daniel, Paul Holtz, Julia Heitkamp, Melissa Preuschoff, Paul Hermann, Dominik Kühn und Josefin Kredler.
Allen Gewinnern herzliche Glückwünsche!

Sportfest

am 05.07.2012

Am 05.07.2012 fand unser alljährliches Sportfest statt. Die fleißigen Helfer vom Förderverein versorgten die Sportler kostenlos mit leckeren Hotdogs und Getränken Ein großes Lob an die Muttis und ehemaligen Kollegen für ihr Engagement. Der Förderverein würde sich wünschen, wenn es noch mehr Eltern gäbe, die sie unterstützen. Auch die Altstoffsammelaktion kann noch verstärkt werden.
Trotz des einsetzenden Regens starteten einige Schüler noch zum 800 – bzw. 1000 m – Lauf. Viele Schüler zeigten hohen Einsatz und kämpften um gute Ergebnisse. Allen diesen, auch wenn sie keine Ehrenurkunde erhalten, gehört unsere Achtung.
-Gewinner werden noch bekannt gegeben-

Biologisch – geographische Exkursion zum Hotzenberg

am 04.07.2012

Zum Waldschutzgebiet Hotzenberg zog es auch dieses Jahr wieder die 9. Klassen zur Biologisch – geographischen Exkursion.
Das Wetter war ideal und somit waren der Weg zum Hotzenberg und der Höhenunterschied von 70 m nicht allzu schwer zu erklimmen. Schon unterwegs mussten 20 Pflanzen bestimmt werden, was aber mit Bestimmungsbüchern und Frau Hartleps Hilfe zu schaffen war. In der von Menschen unbeeinflussten Vegetation des Hotzenberges und der wassergefüllten Senken galt es weitere Aufgaben zu lösen. So mussten die Boden- und Lufttemperatur und die Windgeschwindigkeit gemessen, Himmelsrichtungen bestimmt, Uferböschungen, Vegetation und Tierwelt, vor allem auch die Kleinstlebewesen untersucht , aber auch ein Wetterbericht mit seinen Elementen angefertigt werden. Auch beim Schutz vor Mücken war man kreativ.
Neben den gestellten Aufgaben gab es aber noch vieles in diesem wunderschönen Fleckchen Erde zu sehen und so mancher fühlte sich vom Entdeckerdrang getrieben!

Unser Projekttag „Gesunde Ernährung in der Pubertät“

am 28.06.2012

Im Rahmen des Sozialwesenunterrichts gestalteten die Schüler der 7. Klassen am 28.06.2012 das Projekt „Gesunde Ernährung in der Pubertät. Die Schüler wurden in 5 Gruppen eingeteilt, wobei jeder ein anderes Gericht zubereiten musste.
Die 1. Gruppe hatte die Aufgabe „Bunten Gemüsereis“ zuzubereiten. Sie erhielten wie allen anderen 7,00 € und kauften nach einem vorher selbst erstellten Plan die Zutaten. Auch beim Kochen waren die Aufgaben genau verteilt. Nach dem Essen wurde über die Qualität der einzelnen Rezepte abgestimmt.
Auch die 2. Gruppe bekam 7,00 € und ein Rezept. Gekauft wurden Bananen, Äpfel, Wiener Würstchen und Blätterteig. Die Tante einer Schülerin sponsorte noch zwei Eier, so dass man mit 6,63 € gut gewirtschaftet hatte.
Gruppe 3 musste einen Rohkostteller mit Quarkdip anfertigen. Die Teamarbeit, der Einkauf und die Zubereitung klappten prima. Vom Rohkostteller blieb nichts übrig. Es schmeckte allen sehr gut.
Einen Obstsalat machen, musste die 4. Gruppe. Für 7,00 € erstanden sie Kirschen, Mangos, Mandarinen, Äpfel, Kiwis und Bananen. Bis auf kleine Probleme klappte die Teamarbeit, dafür schmeckte aber der Obstsalat prima.
Bei der Auswertung wurde die 5. Gruppe mit ihren Toastinis als Zweitbeste eingestuft. Auf den gebratenen Toast legten sie Mozarella, Gurken, Tomaten und Schnittlauch. Allen hat es lecker geschmeckt.
Für alle Schüler war es ein interessanter und lehrreicher Unterrichtstag. Die Freude darüber, dass die selbst hergestellten Gerichte allen so gut schmeckten, war am Schönsten.

Projekttag auf der Funkenburg

am 27.06.2012

Am 26.06.2012 fuhren die 6. Klassen im Rahmen des Geschichtsunterrichts auf die Funkenburg Westgreußen. Mit Aufgaben versehen, erkundeten die Schüler unter Anleitung von zwei Mitarbeitern das Gelände, die Häuser und Gärten sowie das Leben unserer Vorfahren. Viele waren überrascht, wie wenig Essen es gab und wie eng man wohnte. Ganz schwer war es, sich das Leben der Germanen damals vorzustellen. Die Mauern "zu erobern" und die Türme zu "besetzen" machte den Jungen besonderen Spaß. Die Arbeit in den einzelnen Projekten bescherte jedem ein kleines Andenken an unseren Projekttag.

Auf den Spuren Bachs

am 06.06.2012

Die Schüler der 9. Klassen fuhren am Mittwoch, den 06.06.2012 über Wechmar (dem Stammhaus Bachs) nach Eisenach. Mit dem bachhaus wurde von Frau TRautvetter ein Programm vereinbart. Der Museumspädagoge Herr Fischer erzählte uns Schülern aus dem Leben des großen Komponisten. Wir konnten aber auch auf viele Fragen antworten. Besonders interessant war die Vorführung vieler Instrumente aus dieser Zeit, z.B. Orgel, Clavicord, Cembalo.
Nach dieser Vorführung konnten wir uns individuell die Ausstellung ansehen. Erläuterungen per Kopfhörer halfen bei der Besichtigung.
Gegen 12.20 Uhr fuhr uns der Bus der Firma Weingard wieder nach Hause.

Tag der Offenen Tür 2012

am 13.05.2012

Am 12.05.2012 fand wieder unser "Tag der Offenen Tür" statt. Herzlich begrüßten wir die Schüler, Eltern und Großeltern der neuen 5. Klassen, die den Tag nutzten, um die Schulgebäude zu erkunden. In den Fachunterrichtsräumen stellten sich die einzelnen Fächer und die Fachlehrer vor. Unsere Schüler halfen den Fachlehrern und konnten sich selbst bei Experimenten ausprobieren, basteln oder zeigen, was sie können bzw. angefertigt hatten. Zwei Schülerinnen der Klasse 5a (Vanessa Schein und Celina Stein) sammelten eifrig Unterschriften für ihre Projektidee "Rettet die Fische", welche im MNT - Unterricht entstanden ist.
Mit Ständen und Ideen waren auch unsere Kooperationspartner von der IHK, vom Ferienpark Feuerkuppe und vom Kreisjugendring vertreten. Begrüßen konnten wir auch den Bürgermeister der Stadt Ebeleben, Herrn Vogt, Herrn Knoll von der AOK, sowie ehemalige Schüler, die sich freuten, Lehrer und unsere Schule mal wieder zu sehen.
Viele Muttis des Schulfördervereins sorgten liebevoll für die Verpflegung der Gäste.
Wir danken allen Beteiligten, die an der Vorbereitung und Ausgestaltung des Tages mitgewirkt haben, ganz herzlich für ihre Arbeit!

Mathe - Asse

am 03.05.2012

Ende April wurden in der Sparkasse Artern die Sieger des Mathematik - Wettbewerbs der Thüringer Regelschulen gekürt. Zum 16. Mal wurde dieser Wettbewerb ausgetragen.
Die Besten treten am 10. Mai beim Landesausscheid in Erfurt an!
Sehr zur Freude konnten 2 Schüler unserer Schule ausgezeichnet werden. Den 1. Platz belegte von den 10. Klassen Nils Heigener und für den 3. Platz konnte sich Marcel Unzner qualifizieren.
Wir gratulieren beiden recht herzlich und wünschen Ihnen ebenso viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen.

Neues aus der AG Kochen und Backen

am 22.04.2012

Bei uns gab es letzte Woche wieder ein leckeres Menue! Wir probierten eine Nudelsuppe vom Hühnchen mit viel Gemüse, Eierstich und Grießklöschen. Für die Freunde von Süßem hatten wir Muffins in verschiedenen Kreationen mit Liebe gebacken.

Reptilien zu Besuch im MNT - Unterricht

am 17.04.2012

Lange freuten sich die Schüler der 5. Klassen auf den Besuch von Herrn Hünger. ER brachte uns viele Reptiöien mit. Herr Hünger ist ein erfahrener Züchter von Reptilien und stellte uns eine Tüpfelechse, einen Leopardengecko, eine Bartagame, aber auch Kornnattern und Königsnattern vor.
Umfangreich und anschaulich informierte er über die Haltung, aber auch die Probleme bei der Erhaltung der Reptilien. Viel konnte er aus eigener Erfahrung erzählen, klärte uns aber auch über Giftschlangen und die Wirkung von Giften auf. Viele Fragen wurden gestellt und die Stunden hätten noch länger sein können.
Wir danken Herrn Hünger hiermit noch einmal für sein Engagement und seine vielen Hinweise und Informationen!

Besuch der Musicalwerkstatt

am 26.03.2012 von Wencke Sophie Dohmen

Nachdem am vergangenem Wochenende in NOrdhausen Premiere des Musicals "West Side Story" war, wurde und Schülern vom Theater Nordhausen/Loh - Orchester Sondershausen die Möglichkeit geboten, eine Musicalwerkstatt zu besuchen. Wir Achtklässler der RS Ebeleben freuten uns sehr über dieses Schülerkonzertangebot.
Los ging es 8.30 Uhr mit dem Bus ins Theater Nordhausen. Es sollte ein toller Vormittag für uns Schüler werden. Fau Henne und der Intendant Herr Tietje begrüßten uns und gaben kurze Informationen zur Vorbereitung, PLanung und Durchführung eines Musicalprojekts. Der Beleuchtungsmeister zeigte uns, wie wichtig das Licht bei einer Aufführung ist und welche Effekte man damit erreichen kann.
Auch einige Hauptdarsteller stellten sich den Fragen von Frau Henne. Nachdem uns noch eine Mikrofonprobe gezeigt wurde, ging es richtig los. Aber erst mussten wir mit dem Chefdirigenten Herrn Frank ein bischen arbeiten: Das war eine lustige Einlage! Alle Schüler im Saal versuchten mit Herrn Frank den Rhythmus zum Lied "America" zu klatschen. Danach waren wir lieber wieder Zuschauer. Der Höhepunkt des Schülerkonzerts waren dann einige Höhepunkte aus dem Musical. Viele Schüler waren mit mir der Meinung, dass das ein toller Musikunterricht war. Gleich nach den Osterferien werden wir mit unserer Musiklehrerin Frau Trautvetter noch einmal über diesen schönen Vormittag sprechen, da wir das Thema Musical gerade im Unterricht behandeln.
Wir Schüler der RS möchten aber nicht nur für dieses Konzert "Danke" sagen. Für uns Schüler war es dieses Jahr bereits das dritte Konzert und auch die Schüler der 6., 9. und10. Klassen bedanken sich noch einmal für tolle Konzerterlebnisse!

Biologie anschaulich

am 23.03.2012

In einer Vertretungsstunde hat Felix Wüstemann sein Haustier - eine Bartagame- vorgestellt und viele interessante Dinge über deren Lebensweise geschildert. Er hatte die Agame in einem schützenden, wärmenden Behälter mit und hat alle Fragen seiner MItschüler professionell beantwortet. Das war eine tolle Stunde, in der Felix sein Wissen und seine Leidenschaft über dieses Tier darstellte und seine Mitschüler begeistert hat.

Besuch bei Mozart

am 01.02.2012

Am 01.02.2012 ließen die 6. Klassen sich im Rahmen der Angebote der Orchesterwerkstatt von den Darbietungen des Lohorchesters zum Thema "Mozart" bezaubern. Für viele Schüler war es der 1. Konzertbesuch. Die meisten waren begeistert vom "Vogelfänger", von "Bastien und Bastienne", von "Papageno und Papagena", der "Kleinen Nachtmusik" (die alle aus dem Musikunterricht kennen) und natürlich vom Lohorchester. Dem musikalischen Leiter Herrn Frank gelang es sogar, dass alle den Kanon "Bona nox" mitsangen.
Vertraut gemacht und mitgenommen auf die Lebens- und Schaffensstationen von Mozart, bereichert durch Anekdoten und seine Musik wurde der Besuch ein wahres Erlebnis!

Planspiel Börse

am 26.01.2012

Dieses Jahr beteiligten sich am "PLanspiel Börse" Schüler der Klasse 10. Die "Kredithaie" Nils Heigener und Marcel Unzner erzielten den 3. Platz und erhielten von der Kyffhäusersparkasse eine Siegprämie, über die beide sehr glücklich waren!
Wir gratulieren!

Berufsorientierung

am 09.01.2012

Vom 09.-13.01.2012 finden für die 9. Klassen die Praktikumstage im Bildungszentrum Mühlhausen statt. Nachdem die 7. Klassen im Oktober (siehe Bilder) den 1. Orientierungsbaustein wahr nahmen, arbeiten die 9. Klassen im Orientierungsbaustein.
In diesen Praktikas lernen die Schüler verschiedene Berufsfelder kennen. So arbeiten sie je nach Orientierungsbaustein in den Bereichen Dienstleistung, Handwerk, Bürokommunikation, Gartenbau, Floristik, medizinische Berufe, Hotel/Gaststätten ...
Somit können unsere Schüler verschiedene Berufsfelder austesten und entscheiden, was ihnen liegt und was sie lieber nicht werden wollen.

Freude am letzten Schultag

am 22.12.2011

Am letzten Schultag vor den Weihnachstferien war die Freude groß. Frau Wilke und FRau Kühr, zwei Muttis und Vorstandsmitglieder des Schulfördervereins, überreichten im Auftrag des Schulfördervereins zwei Flachbildfernseher. Diese spendete der Schulförderverein mit Hilfe der Einnahmen der letzten Wochen. In vielen Stunden hatten viele liebe Muttis, ehemalige Kolleginnen und Lehrer/innen gebastelt und gebacken, um auf den Weihnachtsmärkten der Umgebung tolle Sachen zum Verkauf anbieten zu können. Auch Einnahmen aus der Altpapiersammlung und Spenden der Kooperationspartner machten den Neuerwerb möglich.
Danke an die vielen fleißigen Muttis und Helfer!

Zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel

am 20.12.2011

möchten sich alle Schüler und Lehrer bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit bedanken. Ebenso viel Dank gilt dem Kreisjugendring, seinen Mitarbeitern, aber besonders Herrn Carlos Ziedan für seine ständige Hilfsbereitschaft und Kooperation! Ein besonderes Dankeschön möchten wir auch dem Schulförderverein der RS Ebeleben und seinen Mitgliedern sagen, wobei ein besonderer Dank den engagierten Eltern und ehemaligen Kollegen gebührt.
Ein Dank für Unterstützung und die vielen Ideen möchten wir auch den Mitarbeitern des Ferienpark Feuerkuppe sagen!
Danke auch an alle, die uns dieses Jahr in unserer Arbeit geholfen und unterstützt haben!
Wir wünschen allen viel Glück, Gesundheit und weiterhin viele Ideen!

Weihnachtsfeier der Klasse 5b im JUST

am 16.12.2011 von Frau Böttger

Am 16.12.2011 hat die Klasse 5b ihre diesjährige Weihnachtsfeier im JUST Sondershausen durchgeführt. Die Mitarbeiter Herr Carlos Ziedan und Ulrike hatten für uns eine leckere, weihnachtlich geschmückte Tafel mit Lebkuchen, Stollen und Mandarinen vorbereitet. Wir bastelten ein Mobile, tobten im Spielzimmer, verkleideten und präsentierten uns auf dem Laufsteg, auch konnten wir Kicker und Billard spielen. Die Stunden vergingen wie im Flug. Zum Abschluss brachte uns der Weihnachtsmann ein kleines Geschenk für jeden. Wir haben uns mit einem Lied bei ihm bedankt.
Danke möchten wir auch allen fleißigen Mitarbeitern des JUST sagen! Frohe Weihnachten und ein gesundes neues 2012!

Bewerbungstraining

am 06.12.2011

Am 6.12.2011 fühtre der Kreisjugendring unter Leitung von Carlos Ziedan in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführerin der Barmer in Sondershausen Frau Anika Göttel in den 8. Klassen ein Bewerbungstraining unter dem Motto "Richtig bewerben" durch. In der zur Verfügung stehenden Zeit wurde mit Hilfe von Unterlagen und Informationsmaterial geübt, wie meine Bewerbung und mein Lebenslauf aussehen sollte, auf welche Form ich achten muss, welche Formulierungen und Anreden ich verwende und vieles andere mehr.
Vile Schüler waren dankbar und interessiert an den Ratschlägen.

AG

am 06.12.2011 von Frau Böttger

Am Nikolaustag war in unserer AG "Kochen und Backen" Plätzchen backen angesagt. Wir haben Vanillekipferl, Honigtaler und Mürbeteigplätzchen gebacken. Vanessa hat noch einen Teig gemacht, den wir ausgerollt und mit verschiedenen Formen ausgestochen haben. Alle kosteten von den leckeren Plätzchen und jeder konnte Kostproben für seine Familien mit nach Hause nehmen.
Wir, das sind 12 Schüler aus den Klassen 5 - 9 und Frau Böttger, treffen uns alle 14 Tage dienstags und probieren gemeinsam Rezepte aus. Abwechselnd kochen und backen wir. Allen macht es viel Spaß und lecker hat es bis jetzt fast immer geschmeckt. Jeder macht eifrig mit, auch wenn es zum Schluss manchmal Probleme mit dem Aufräumen gibt. Aber auch das gehört dazu und wir werden daran arbeiten. Nächster Treffpunkt ist der 10. Januar und mal sehen, was es dann Leckeres gibt.

Starke Kids für Demokratie vom 28.11.bis 2.12.2011

am 02.12.2011

Am Programm "Starke Kids für Demokratie, welches von den MItarbeitern des Feirenpark Feuerkuppe erarbeitet wurde, konnte die Klasse 5a vom 28.11.bis 02.12.2011 teilnehmen. Für die Schüler brachte die Woche viele neue Erfahrungen, Erkenntnisse und Erlebnisse.
Unter Leitung von Frau Hesse und Frau Schuchardt setzten sich die Schüler mit den Themen Mobbing, Ausgrenzung, Rassismus, Nationalsozialismus und Rechtsradikalismus auseinander. Aber auch Diskussionen über die eigene Position, des Klassenklimas, Wertvorstellungen und Schimpfwörtern sowie Vorurteile spielten eine wichtige Rolle. In Spielen war Teamgeist und gegenseitiges vertrauen wichtig.
Letztlich waren sich alle einig, dass es sehr lehrreiche, abwechslungsreiche und interessante Tage waren. Alle wollen mithelfen, das Klima in der Klasse und in der Schule zu verbessern. Wir danken den Mitarbeitern des Ferienpark Feuerkuppe für die Veranstaltungen, die gute Verpflegung und die vielen Ideen.

Projekttag der Kl.5b auf dem Erlebnisbauernhof in Kleinberndten

am 24.11.2011 von Frau Böttger

Am Donnerstag, dem 24.11.2011 verbrachte die Klasse 5b gemeinsam mit Frau Böttger und drei Muttis einen schönen Tag auf dem Biobauernhof (Erlebnisbauernhof) in Kleinberndten. Frau Schmidt und Herr Patzelt hatten uns eingeladen, einen Tag aktiv und kreativ bei ihnen tätig zu werden.
Wir haben eine große Brotschüssel getöpfert und viele andere kleine Sachen. Frau Schmidt gab uns dabei fachkundige Anleitung und wir hatten auch viel Spaß. Ein weiterer Höhepunkt war es, Pferde zu striegeln und zu reiten. Eine Schülerin hat einen Ball gefilzt. Einige unserer starken Jungs mussten beim Bau eines Backofens helfen. Gemeinsam mit den Muttis, dem Koch und zwei Schülerinnen wurden schmackhafte Pizzen gebacken und von uns mit großem Appetit verzehrt.
Wir bedanken uns ganz herzlich beim gesamten des Bauernshofes!

Schulkinobesuch der Klassen 6a und 6b

am 17.11.2011 von St. Köhn

Die 6. Klassen nutzten am 17.10.2011 ein Angebot der Schulkinowoche. Nach der Vorbereitung durch die Deutschlehrer auf den Film „Das ganz große Spiel“ waren alle schon gespannt. Alle fieberten mit! Vor allem am Ende war es, als ob einige Jungen mitten auf dem Spielfeld standen und „ihre Mannschaft“ anfeuern mussten. Unser Fazit: „Das ganz große Spiel“ war ganz großes Kino!
Um den Vormittag sportlich ausklingen zu lassen, traten die Klassen in Gruppen gegeneinander auf der Bowlingbahn an. Wettbewerb, aber auch Teamgeist ließen den Vormittag ausklingen.
Ein großes Dankeschön an das Personal der Bowlingbahn, die für unsere Schüler Verständnis und Geduld hatten!

„Demokratie leben“

am 08.11.2011 von S. Köhn

Am 07. und 08.11.2011 lud der „Christliche Verein Junge Menschen“ (CVJM) Rockstedt alle Klassensprecher der RS Ebeleben in das Jugend- und Begegnungshaus nach Allmenhausen ein.
Die Klassensprecher lernten während der zwei Tage „Demokratie zu leben“, d.h. eine Klassensprecherwahl vorzubereiten. Laut neuer Schulordnung, welche Demokratie fördert und fordert, sollten sich die Schüler auf diese neuen Aufgaben vor bereiten. Ab nächstem Schuljahr wählen die Schüler der Schule, wie es die neue Schulordnung vorschreibt einen Schulsprecher. Dazu gehören die Kandidatenaufstellung, Wahlveranstaltungen der Kandidaten und die Wahl selbst. Wie für alle Schüler in Thüringen, so ist das auch für unsere ein vollkommen neues Erlebnis. Deshalb sollten erst einmal die Klassensprecher geschult werden, wie man eine Wahl vorbereitet und durchführt und vor allem wollte man ihnen Mut machen, zu kandidieren und sich letztlich zu präsentieren.
Referentin war die 28jährige Friederike Cossey, welche im Rahmen ihrer Masterarbeit erfolgreich ein Teilhabeprojekt in Südamerika mit gestaltet hat. Unser Dank gilt auch dem Kreisjugendwart Matthias Kopka.
Die Klassensprecher haben nun die schwierige Aufgabe als Multiplikatoren das Erlernte weiter zu geben. Viel Erfolg bei euren Aufgaben!

Unser Zoobesuch in Erfurt

am 12.10.2011

Am 12.10.2011 besuchten die 5. und 6. Klassen im Rahmen des MNT – Unterricht den Zoo in Erfurt. Trotz Regenwetter ging es auf Entdeckungstour und an die Lösung des Kreuzworträtsels, welches Schüler einer 10. Klasse im Rahmen ihrer Projektarbeit erarbeitet hatten.
Besondere Attraktionen waren die Erdmännchen, das Affengehege, der Bauernhof und vieles andere mehr.
Es ist schön zu sehen, wie gepflegt und sauber der Zoo gehalten wird. Deshalb unser Dank an die Mitarbeiter, die dazu beitragen, dass der Zoobesuch immer wieder ein lehrreiches und bleibendes Erlebnis wird!

Besuch in Schernberg

am 06.10.2011 von D. Hartlep

Am 6.10.2011 war es soweit. Dreißig Schüler der RS Ebeleben von Klasse 5 – 10, welche sich für einen landwirtschaftlichen Beruf interessieren, nahmen an der Berufserkundung in der Agrar GmbH Schernberg – Himmelsberg teil. Diese Betriebserkundung war Teil der Auszeichnung „Berufswahlfreundliche Schule“. Dieser Titel wurde uns im Januar 2011 durch den Kultusminister in Erfurt verliehen.
Herr Schlepper, Vorsitzender der Agrar GmbH Schernberg – Himmelsberg und Vorsitzender des Kreisbauernverbandes des Kyffhäuserkreises begrüßte Schüler, Lehrer und zwei Vertreterinnen des Landwirtschaftsamtes. Zunächst erfuhren die Schüler direkt im Kuhstall wichtige Fakten über die Haltung von Milchkühen, Milchleistung sowie Futterzusammensetzung. Am Melkkarussell erklärte Frau Nickel dessen Funktion. Ein Höhepunkt für die Schüler war die Besichtigung des Kälberstalls.

Nach einem zünftigen Frühstück hörten die Schüler den Vorträgen von Frau Nickel und Frau Hebenstreit über das Ausbildungsprofil landwirtschaftlicher Berufe zu und stellten viele Fragen zur Ausbildung und zu späteren Tätigkeitsbereichen.
Ein Melkwettbewerb am Kuheuter – Modell, dem sich einige „Profis“ und 15 Schüler stellten, provozierte manchen Lacher für die Ungeübten und zollte auch Anerkennung für manches „Naturtalent“.
Danach konnte endlich die moderne Landtechnik auf dem Hof der Agrar GmbH besichtigt werden.
Dieser Betriebserkundungstag war sehr interessant, abwechslungsreich und motivierend für die spätere Berufswahl.
Ein großes Dankeschön an die Organisatoren!

Frau Hartlep

Dass der Tag beeindruckend war, zeigt die Arbeit zweier Schüler der Klasse 5a, die freiwillig ihre Eindrücke aufschrieben!
Toni Klöppel und Tim Behrend schrieben:
„Am 6.10.2011 fuhren wir gemeinsam mit der Schule in das Agrarunternehmen Schernberg. Ziel der Fahrt war, dass wir Schüler die Berufe der Landwirtschaft näher kennen lernen sollten. …
Das Agrarunternehmen ist ein Ackerbau- und Milchviehbetrieb. Im Betrieb wird Weizen, Gerste, Raps, Erbsen und Hafer angebaut. Eine Schafherde gehört auch zum Betrieb.
Wir, Toni und Tim möchten über den Kuhstall berichten.
Insgesamt sind 18 Personen im Unternehmen beschäftigt. Davon Kümmern sich 5 Mitarbeiter um die 200 Milchkühe und ihre Nachzucht.
Zum Kuhstall gehören zwei Traktoren und ein Schäffer – Radlader. Die 200 Milchkühe werden in einem Melkkarussell gemolken. Bei dieser Art von Melktechnik werden 16 Kühe auf einmal gemolken. 2-3 Stunden sind nötig, um 200 Kühe zu melken.
Die Melkerin beginnt früh morgens um 4 Uhr und nachmittags um 14 Uhr. Sie erzählte uns, dass eine Kuh zwischen 10 und 50 Liter Milch am Tag gibt. Während die Kühe gemolken werden, bereitet ein weiterer Mitarbeiter die Futtermischung vor. Dazu füllt er Maissilage, Grassilage, Stroh und geschrotetes Getreide sowie Rapsschrot in den Futtermischwagen. Alle Zutaten werden darin gut vermischt, so dass alle Tiere das gleiche Futter fressen.
Im Stall auf dem Futtergang wird dann die Mischration aus dem Futtermischwagen heraus gelassen, wo die gemolkenen Kühe schon warten, um das neue Futter zu fressen.
Die Kühe im Stall haben ein Nummer in ihrem Halsband sowie einen Sender, der bei jeder Kuh ein anderes Signal (eine Nummer) sendet. Damit wird jede Kuh vom Computer in der Melkanlage erkannt, um die Milchleistung zu speichern. Zum anderen dient der Sender auch dazu, dass sich die Kühe in den Kuhfutterstationen im Stall noch mal zusätzlich Raps- und Getreideschrot abholen können.
Für die Versorgung der Kühe müssen jedes Jahr 2100 Ballen Stroh und 240 Ballen Heu gepresst werden. Es werden 75 ha Mais angebaut, der im Herbst in das Fahrsilo eingebracht wird. Weiterhin wird von 112 ha Gras geerntet und in einem Silo für die Fütterung der Tiere gelagert. Außerdem gehören 30 ha Weidefläche zum Betrieb, wo die Tiere im Sommer draußen fressen können.
Für die Schafe werden ca. 4 ha Futterrüben angebaut. An die Zuckerfabrik werden jedes Jahr 8,5 ha Zuckerrüben geliefert, wo daraus Zucker hergestellt wird.

Landwirtschaft brauchen wir zum Leben!

Unsere 2. Haushaltsrallye

am 05.10.2011 von St. Köhn

Unsere Haushaltsrallye 2011
In der Woche vom 26.-30.09.2011 fand das 2. Mal für die 5. und 6. Klassen eine Haushaltsrallye statt.
Die Jungen übten sich im Baby wickeln, Tisch richtig eindecken, Betten beziehen, bügeln und Knöpfen annähen. Dagegen hatten die Mädchen schwierige „Männeraufgaben“ zu erledigen. Sie mussten einen Stromkreis bauen, Werkzeuge im Werkzeugkoffer erkennen, Figuren aus Draht biegen, Holz bearbeiten und einen Fahrradschlauch reparieren.
Beide Gruppen testeten dann ihr Wissen bei Fragen der 1. Hilfe, zur Mülltrennung, in Ernährungskunde und im Gewürze erkennen! Schwierig für Mädchen und Jungen war es, eine Krawatte zu binden.
Gemeinsam stellte jede Klasse aus verschiedenen Materialien ein Bild her, wobei sich alle große Mühe gaben und mit viel Kreativität gestalteten.
Sieger in den einzelnen Klassen waren:
Klasse 5a
Klasse 5b Laura Demme, Nick Stricker und Florian Kumpf
Klasse 5c Felix Hagel, Ali Reza Rahmani, Sophie Wolter
Klasse 6a Sophie Rudert, Robin Becker
Klasse 6b Heidi Klode, Dominik Weißleder

Der Tag hat allen Schülern sehr viel Spaß gemacht. Wir danken den Mitarbeitern des CSC für ihre Ideen und ihre Geduld!

Baumpflanzung im Rahmen der Projektarbeit.

am 22.09.2011

In Folge der Sammlung von Informationen zur Projektarbeit mit dem Thema "Der tropische Regenwald" hatten Robin, Pierre und Tim - Eric aus der Klasse 10 die Idee einen Baum als Ausgleich für die Abholzung des Regenwaldes auf unserem Schulhof zu pflanzen. Eine sehr gute Sache, die von den Eltern der Schüler unterstützt wurde.

Gemeinschaftsschule Ebeleben
Renate Schönherr
Herrmann-Töppe-Str. 4
99713 Ebeleben

Telefon: 0 36 020 / 72 96 1
Telefax: 0 36 020 / 73 70 4
E - Mail: schulleitungrse(at)t-online.de